Search billions of records on Ancestry.com
   

Genealogie und Geschichte

im Großraum Aachen und Limburg (Deutschland, Niederlande und Belgien)
 

 Home | Genealogie | "Altbestände" | Geschichte | Online-Bibliothek | Gästebuch | Was ist neu? | Linkliste | Impressum   
   
 
 

 

Notar Lamberts

Repetitorium für das Jahr 1712 

 

Vorbemerkung:

Diese kleinen Inhaltsangaben der in Eupen im Staatsarchiv befindlichen Notarakten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit bzgl. der Wiedergabe des Gesamt-Inhaltes. Vielmehr soll anhand der genannten Personennamen und wiedergegebenen Familienzusammenhänge eine kleine Hilfe gegeben werden beim Auffinden von Dokumenten, die für Ihre persönliche Familien- oder Ortsgeschichtsforschung wichtig sein könnten. Wenn Sie ein Dokument aus diesem Grund besonders interessiert, setzen Sie bitte mit mir in Verbindung. 

Die Akten sind zum größten Teil chronologisch aufgeführt. Nur in seltenen Fällen ist die Chronologie unterbrochen. Das liegt daran, dass bewusst die Reihenfolge, in der die Akten in Eupen vorgefunden wurden, eingehalten worden ist.

Sollte ein Dokument mit Ihrer Forschung in Verbindung stehen und Sie haben diese im Internet veröffentlich, so linke ich gerne von hier aus auf Ihre entsprechende Seite. Vielleicht ergeben sich ja so neue Forscherkontakte.

Wenn Sie von Ihrer Seite auf die Inhaltsangabe eines bestimmten Dokumentes hier linken möchten, so sprechen Sie mich bitte an. Ich kann Ihnen gegebenenfalls einen Direktlink zuschicken, so dass der gewünschte Text direkt oben auf dem Bildschirm erscheint und diese Seite nicht erst danach durchsucht werden muss.

Wenn Sie glauben, dass ein Name oder ein Ort von mir falsch gelesen oder wiedergegeben wurde, so teilen Sie mir bitte auch dies mit. Irren ist menschlich und Fehler sind dazu da, korrigiert zu werden.

So, und nun hoffe ich, Sie finden etwas, das Ihnen bei Ihrer Forschung hilft!

15.09.2004 - Marie-Luise Carl

 

 19.01.1712

(3 Seiten) 

(Crapoel - Walhorn)

Herr Guillemus Henrich Baron von Bergh gen. Trips, Herr zu Crapoel . . . 

=> Poswick 43


27.01.1712

(2 Seiten)

(Ort)

Gudula Wwe. des verstorbenen Willem Merten und Jan Mullender, die Repräsentanten des verstorbenen Willem Mertens "oudt" und der Elisabeth ?Carcellis?, dessen "gewesener"  Hausfrau, erklären, dass nach ihrer Kenntnis der vorgen. Willem Mertens "oudt"  vor 16 oder 17 Jahren an Catharina Carcellis, gegenwärtige Hausfrau des Herrn Simon Hissel . . . . 


01.02.1712

(3 Seiten)

(Neudorf)

Quirinus Lauter verkauft an Lennert Lauter Bach, seinen Halbbruder, Haus und Hof in Neudorf gelegen, gegenwärtig besessen von Bal### ### und den dazugehörenden Kohlhof, alles aus dem Besitz ihres Vaters Lennert Lauter. Ebenso übergibt der "Comparant" [Quirinus Lauter] dem "Acceptant" [Lennert Lauter Bach] Haus Hof und Kohlhof mit einem weiteren Morgen Grasplatz bei Raeren, damit dieser vorgen. Haus und Gebäude bewirtschaften, instandhalten und nicht verfallen lassen soll, so wie es einem guten "pater familias" zukommt zu tun. Quirinus Lauter steht in Diensten beim Holsteiner Regiment und für den Fall, dass er zu Tode kommt, vermacht er seinem Halbbruder für seine bereits geleisteten und noch zu erwartenden treuen Dienste alle seine Ansprüche an das vorgenannte Gut. Sollte er jedoch zurück kehren, so soll alles wieder zu seiner Verfügung stehen. . . . 


18.02.1712

(3 Seiten)

(Raeren)

Hubert der Wael erhielt von seinem Schwager Arnolt Wolter (oder: Welter) am 15.09.1706 [Datum nicht deutlich zu lesen] die Summe von . . . .[Digifoto leider unscharf] 
er verpfändet seinen Hof und Kohlhof mit dazu gehörenden Gütern neben dem verstorbenen Willem Haeveniet und Matthias Schaeris auf der anderen Seite, herkommend von Gillis Call und Barbara der Wael . . . 


18.02.1712

(3 Seiten)

(Raeren)

Die Anghörigen des "Pottbäcker Ambachts totten Raeren"

Lennert Mennicken botz, M. Emonts Driesch, Lennert Emonts Holleij, Claes Emonts botz, Adam Kannebecker, Peter Emonts Born, Johannes Pitz, Baltus Mennicken, Emont Emonts Gast, Jacob Emonts Botz, Claes Kalff, Emont Emonts Driesch, Claes Mennicken Holleij, Hermannus Pitz, Leonard Pesch, Peter Leutgen, Hendrich Kalff, Lennert Mennicken Holley oudt, Gillis Emonts Holleij, Jan Emonts Holley, Gillis Emonts Roth, Adam Kannebecker Neudorp, Evert Mennicken, Johannes Emonts gast Jungh, Jan Emnts Gast Jongh, Willem Kannebecker, Emont Willems, Gillis Emonts Driesch, Jan Mennicken Bergh, Gillis Emonts Gast, Willem Kalff, Gillis Pesch, Lennert Mennicken Holleij Jungh, Emont Pesch und Jan Emonts Brouwer 

einerseits und

Lennert FAULTER als Bevollmächtigter des Gerichts der Hochbank Walhorn erneuern ihre Vereinbarung vom 15.12.1711 . . . . 


19.02.1712

(1 Seite)

(Raeren)

Herr Johann Mennicken Driesch, Schöffe der Hochbank Walhorn, verkauft dem Peter Scheiff einen Grasplatz in Raeren, genannt "Brandtvelt" 187 Ruten groß . . . 

Zeugen: Adam Kannebecker, Jan Pitz

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


19.02.1712

(Fragment - 1 Seite)

(Raeren)

Jacob Emonts Botz verkauft an seinen Schwager Adam Kannebecker seinen Anteil an Haus, Hof und Kohlhof, das ihm in der Erbteilung der Erbnehmer des verstorbenen Emont Pitz zugefallen ist, bestehend aus der Stube und dem Keller und den dahinter liegenden Stallungen zu Raeren gelegen . . . 

Kommentar: das Dokument bricht hier ab und ist mit einem großen Kreuz durchgestrichen.

Siehe Familienblätter aus Forschung ML Carl:


29.02.1712

(1 Seite)

(Ort)

Joannes Jerusalem nimmt einen Kredit in Höhe von Hundert Gulden "courant slecht geld" von seinem Bruder Paul Jerusalem. Als Sicherheit stellt er sein Kindsteil, das ihm bei Tod der Mutter zugefallen ist sowie alle seine "gereiden und ungereiden" Güter.

Zeugen: Joannes Salm, Gerard Gilles 

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


03.03.1712

(2 Seiten)

(Lontzen)

Der "Eersaeme Lambée Cool" erhält von dem "oock Eersaemen Willem Becker" eine Summe von 100 Gulden "bbants courant" , rückzahlbar innerhalb eines Jahres ab heute. Als Sicherheit stellt er ein Stück Land gelegen "ant Cruytsgen" neben Jan Wilt auf der einen Seite und dem "Heere Greffier Heijendal Schatbaer onder der heerlickeijt Lontzen" auf der anderen Seite, ungefähr 2 Morgen groß . . ..

Zeugen: Willem Hanßen, Jacob Jacqs

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


09.03.1712

(1 Seite)

(Ort)

Der "Eersaeme Peter Snitzeler" verheiratet mit Catharina Piper, erklärt vor ca. 4 Jahren von dem verstorbenen Krijn Krijns, damals verheiratet mit Maria Wiltgen, eine Summe von 102 Gulden "courant slecht gelds" erhalten zu haben und verspricht, die Summe von 102 Gulden = 25,5 Reichstaler "courant" and die Witwe bzw. die Erbnehmer des Krijn Krijns innerhalb von 2 Jahren zurückzuzahlen. Als Sicherheit stellt er sein Haus und seinen Kohlhof gelegen "tot Nijspert" neben Jan Krijns auf der einen und der Wwe. des verstorbenen Steffen Schroer auf der anderen Seite.

Zeugen: Dierich Jerusalem, Matthis Bransch

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


07.05.1712

(2 Seiten)

(Ort)

Martin Boudron, Du Bou, Niclas Roijer, erklären auf Wunsch der Madame de Dorthe [?]

Zeugen: Teffes Teffes, Cornellis Welter

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts

Anmerkung: Dokument in französischer Sprache, schlecht lesbares Digifoto da blasse Tinte und etwas unscharf


23.05.1712

(2 Seiten)

(Henri Chapelle)

"Hr. Thomas Gillis" hat dem "Eersaemen Jan Roij Krijns" einen Grasplatz "gelegen aen het Trechterscheijdt" genannt "in dem Gamek" herkommend von Hendrick Gilles, ungefähr 2 Morgen 59 Ruten groß, neben Connert Connert einerseits und dem "Bosch" andererseits . . . für eine Summe von 100 "France Pattacons" und außerdem erhält er dafür "voor eene kirmes von de voorß waesplaetse eene ijsere Stoeve [einen eisernen Herd?] staende ten huijse van Matthias Champion" . . . 

Zeugen: Jan Raermecker, Peeter Veurster

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


23.05.1712

(1 Seite)

(Eupen)

Der "Eersaeme Jan Roij Krijns" erklärt, dem "Hr. Thomas Gillis" aus der Summe von 100 "France Pattacons" noch einen Betrag von 24 dergleichen "France Pattacons" schuldig zu sein und diesen bis zum 1. Mai 1713 zu bezahlen. Als Sicherheit stellt er sein Haus und seine Güter zu Eupen gelegen.

Zeugen: Matthis Gillis, Peeter Veurster

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


03.06.1712

(3 Seiten)

(Eupen)

Jan Kuyl Lennerts übergibt an "Hr. Teffes Teffes Schepen der Heerlicheijt Eupen" einen Betrag von 100 "Pattacons specie" für Schuldscheine auf Haus und Hof des Lambert Lamberts hier in Eupen zu einem Zinssatz von 6 für 100 entsprechend einer Obligation vom 19.11.1705 vor dem Gericht der Herrlichkeit Eupen. Der Käufer wird in sein Recht eingesetzt vorbehaltlich der Leibzucht der Wwe. des Welter Welters als Inhaberin der Leibzucht auf das Kapital, auf die sie Anspruch hat solange sie lebt.

Zeugen: Michiel Jonghsleger, Lennert Kauffman

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


03.06.1712

(3 Seiten)

(Eupen)

"Willem Strangh Jonck woonende tot Nijspen" übergibt "Jan Kuijl woonende op d' oeverste Heydt" einen Grasplatz gelegen "aen de Corneye onder Kettenis" neben Matthis Welter und dem Käufer selbst genau so wie er es von "Hr. Teffes Teffes Schepen der Heerlicheijt Eupen" am 4. Mai 1708 erhalten hat vor dem Notar Hr. Lovis Dutz [?] . . . . (weitere Vereinbarungen in Zusammenhang mit dem vorgenannten Geschäft gleichen Datums)

Zeugen: Michiel Jonghsleger, Lennert Kauffman

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


06.06.1712

(3 Seiten)

(Eupen - Kettenis)

Der "Eersame Hubert Strangh inwoonder des dorps Kettenis" "retrocedeert" an den "oock Eersamen Jan Kuijl Jongh" einen Grasplatz gelegen "aen de Corney" genannt "Jan Kuijlen ro##" wie geschehen vor dem Notar Hr. Dutz und gewissen Zeugen für einen Betrag von 84 "Ryexdaelers courant" . . . . (weitere geschäftl. Vereinbarungen)

Zeugen: Arnolt Connart, Matthias Graeve

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


19.07.1712

(2 Seiten)

(Eupen)

Isabella Lasch, Ehefrau des Hans Jürgen Wolff, erklärt, dass sie am 24. Juni mit der Wwe. des Peeter "Mattas" in Streit geraten ist, weil diese ihr Kind auf der Straße "quaelen was tracteerende" . . . 

Zeugen: Cornelius Klobaurt, Peter Graeff

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


15.07.1712

(1 Seite) 

(Eupen)

Der "Eersaeme Gerardt Bart" übergibt an Jan Gero einen Grasplatz "gelegen op de Driescher" . . . 

Zeugen: Frijn Thijssen, Hubert Keutgen 

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


27.07.1712

(1 Seite)

(Eupen - Eynatten)

"d'Heere Hendrick Fierenschatz Licentiaet in beyde rechten" und seine Hausfrau "Mevrouwe Barbara Colen", zuvor Wwe. des verstorbenen Herrn Niclaes Moren, zu Lebzeiten Weinmeister dieser Stadt, erklären, dass der Herr Johan Caspar Deltour, Kaufmann und Bankier dieser Stadt, für sie bezahlt hat die Summe von 2.500 Reichstalern für das Schloss und die Güter von Eynatten mit allen dazu gehörenden Vereinbarungen gemäß Kaufvertrag vor dem Notar Klinckenberg geschehen am 15. Märtz 1712 . . . 

Zeugen: Hr. Bartholomeus Morsenet, "Licentiaet in beyde rechten", Johan Gerard Couven

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


17[?].07.1712

(2 Seiten)

(Hergenrath)

"Joffe. Maria Braumans, wede. van wijlen den heere Mayer Beelen, den Wel Eerweerdigen Heere Joes ### Beelen canonick tot Syulich [?Guylich?], Joffe Catharina Elisabetha Beelen ende Juff. Anna Clara Beelen" haben im eigenen und im Namen der Waisenkinder des verstorbenen Herrn Philippus Lambertus Beelen, zu seinen Lebzeiten Syndikus der freien Reichsstadt Aachen dem "Eersaemen Dierich Laschet" Wiese und Land, genannt "Lentz Cockelmans Goet" ungefähr 6 oder 7 Morgen bei Hergenrath . . .  und noch einen Grasplatz, genannt "den Moar", herkommend von Tilman Rodesteen, übergeben für einen Betrag von 300 Gulden Specie . . . 

Zeugen: "Eerwerdige" Henricus Weyers, Pastor von Hergenrath, Lambert Scheins

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


01.08.1712

(2 Seiten)

(Ort)

Philips ?Laubens? und Joseph Drossand geben auf Antrag des Toussaint L'Allement zu Protokoll, dass . . . . 

Zeugen: Peter Maes, Jan Mertens

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts


01.08.1712

(2 Seiten)

(Ort)

Die Brüder HendricHendricx und Noe Hendricx

Zeugen: Jan Smits "Capitain der Herrlicheijt Eupen", Gerard Radermecker

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts

(Digifoto unscharf)


01.08.1712 (Ort)

Jean Gerardt und Catharina Jaghers (oder: Jeghers) geben auf Antrag des Toussaint L'Allement zu Protokoll, dass . . . . 

Zeugen: Jan Smits "Capitain der Herrlicheijt Eupen", Gerard Radermecker

Notar: Matthias Wilhelmus Lamberts

Anmerkung: Es geht in allen 3 Zeugenaussagen wohl um Nutzungsrechte (?Holz o.ä.?), ein Gewohnheitsrecht, für das bislang nie irgendwelche Gebühren vom Forstmeister oder den Förstern verlangt wurde.


30.08.1712

(3 Seiten)

(Ort)

Hr. Johan Lindelauff - seine neue "volmoolen" hat ein viel größeres Rad als je zuvor daran gehangen hat, an seiner Mühle angebracht. 

Besorgte Anwohner fürchten, dass dies zu Beeinträchtigungen und Schaden für die anderen Nutzer des Wasser führt und erheben Einspruch dagegen und drohen dem Herrn Johan Lindelauff, ihn für diese Schäden haftbar zu machen und lassen ihm dieses durch den Notar Lamberts mitteilen.

Unterzeichner: Gilles del Haas

Zeugen der Übermittlung des Protests: Cornellis Tesch, Joes Romer

Notar: M: W: Lamberts


 

Bearbeitungsstand vom: 15.09.2004

 


© Marie-Luise Carl 2002 - 2005
Winckelmannstr. 13
40699 Erkrath
MLCarl@gmx.de